Seniorenakademie: Musikwissenschaftliche Vortragsreihe

Klassik aktuell -
Joseph Haydn (1732-1809)
DIE SCHÖPFUNG


Vor 220 Jahren hat Joseph Haydn nach knapp drei Jahren intensiver Arbeit sein monumentales Oratorium „DIE SCHÖPFUNG“ vollendet. Der Komponist zieht mit 66 Jahren ein wirkmächtiges künstlerisches Resümee vor dem Hintergrund seines umfangreichen Werkes.
Das Oratorium ist darüber hinaus ein persönliches Glaubensbekenntnis. Haydn schildert in bewegenden Worten, wie er im Verlauf der drei Jahre zu einem gläubigen Menschen geworden sei.
Seit der Uraufführung im Jahr 1788 bis heute fasziniert und begeistert die Musik mit mächtigen Chören und glanzvollen Arien. Die sechs Schöpfungstage werden, tonmalerisch geschildert und danach die Schöpfung in ihrer ganzen Schönheit gepriesen. Ein riesiger Bogen spannt sich ausgehend vom Chaos bis zur Vollendung in paradiesischen Zuständen.
Das opernhafte Werk hat heute geradezu an Aktualität gewonnen, indem es zu kritischem Nachdenken über den Zustand unseres Planeten herausfordert. Haydn zeichnet kein hohles Idyll, er bietet eine klangprächtige Vertonung einer Erzählung über die Entstehung einer wunderschönen Welt, wie sie war, und wie sie (wieder) sein sollte.
Ein Vortrag in zwei Teilen zur Werkgeschichte mit vielen Musikbeispielen und Bildern.
1. Teil: Die Schöpfungstage, November 2018
2. Teil: Leben im Paradies, Schönheit der Schöpfung, Februar 2019

1 Nachmittag, 21.11.2018,
Mittwoch, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Peter Schupp, Volkshochschulleiter i. R.
L8950P

Anmeldung und Info Kursgebühr im Altstadthaus, Tel. 0831 2525-690.