Der Alphabetisierungskurs-BAMF

Modul 1-10

Der Alphabetisierungskurs

Alphabetisierungskurse richten sich an Migranten, die (das lateinische Alphabet oder generell) nicht oder nicht ausreichend lesen und schreiben können und daher zu Beginn des Spracherwerbsprozesses einer besonderen (schrift-)sprachlichen und methodisch-didaktischen Förderung bedürfen. Zur angesprochenen Zielgruppe gehören drei Hauptgruppen, die gemeinsam unterrichtet werden:

  • Primäre Analphabeten (ohne schriftsprachliche Kompetenzen)
  • Funktionale Analphabeten (mehr oder weniger gering ausgebildete elementare Kompetenzen im Lesen und Schreiben, die für den Besuch eines allgemeinen Integrationskurses oder eines Integrationskurses für andere spezielle Zielgruppen aber nicht ausreichen)
  • Zweitschriftlerner (bereits in einer nicht-lateinischen Schrift alphabetisiert)

Im Alphabetisierungskurs wird angestrebt,

  • dem Ziel der funktionalen Alphabetisierung der Teilnehmenden möglichst nah zu kommen und gleichzeitig Deutschkenntnisse zu vermitteln,
  • die soziale Integrationsfähigkeit der Teilnehmenden durch Autonomie fördernde und an Nachhaltigkeit orientierte Unterrichtsmethoden zu stärken,
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau der elementaren Sprachverwendung (entsprechend dem GER) zu erwerben, in der Regel bis zum Niveau A2 und gegebenenfalls darüber hinaus. Für Teilnehmende, die aufgrund ihres erreichten Sprachstands aus einem laufenden Alphabetisierungskurs in eine andere Kursart für spezielle Zielgruppen (z.B. Frauenintegrationskurs oder Förderkurs) oder auch in einen allgemeinen Integrationskurs wechseln könnten, kann ein Niveau oberhalb von A2 bis B1 angestrebt werden.

Diesen Zielen dienen

  • ein Einstufungssystem, das – je nach Vorkenntnissen – einen Einstieg auch in fortgeschrittenere Kursabschnitte eines Alphabetisierungskurses ermöglicht, 
  • die Möglichkeit für höher Eingestufte, bei entsprechendem Lernerfolg in eine andere Integrationskursart zu wechseln,
  • eine konsequent teilnehmerorientierte Methodik, die auch soziale, interkulturelle sowie psychologische Ziele berücksichtigt,
  • ein durch Binnendifferenzierung und offene bzw. Lernerautonomie fördernde Unterrichtsmethoden gekennzeichneter Unterricht, der ein für den einzelnen Teilnehmer niveaugerechtes Weiterlernen innerhalb des Alphabetisierungskurses ermöglicht.


Weitere Informationen zu den Integrationskursen finden Sie auf den Internetseiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge:

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kurstraeger/KonzepteLeitfaeden/konz-f-bundesw-ik-mit-alphabet.html?nn=1367390

Als Teilnehmer für diesen Kurs sind nur Personen qualifiziert, welche einen Berechtigungsschein vom BAMF oder Ausländerbehörde besitzen und von dem Kostenbeitrag befreit sind.

200 Vormittage, 17.09.2018, - 10.10.2019,
Montag, 08:30 - 12:45 Uhr, 30 Min. Pause
Dienstag, 08:30 - 12:45 Uhr, 30 Min. Pause
Mittwoch, 08:30 - 12:45 Uhr, 30 Min. Pause
Donnerstag, 08:30 - 12:45 Uhr, 30 Min. Pause
Freitag, 08:30 - 12:45 Uhr, 30 Min. Pause
200 Termin(e)
Anne-Mareike Ahrens
SG0I003P
vhs Kempten, Bodmanstraße 2, 87435 Kempten (Allgäu), Raum 102, I. Stock

Weitere Veranstaltungen von Anne-Mareike Ahrens

Kempten (Allgäu)
SG0I005P 17.09.18
Mo, Di, Mi, Do, Fr
 
  1. Volkshochschule Kempten

    Bodmanstraße 2
    87435 Kempten (Allgäu)

    Tel.: 0831 7049650
    Fax: 0831 70496510
    info@vhs-kempten.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  2. Unsere Öffnungszeiten:
    Sie erreichen uns:
    • Montag und Mittwoch (durchgehend) von 08.30 Uhr bis 16.00 Uhr
    • Dienstag, Donnerstag, Freitag von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr.
    Bitte beachten Sie, dass wir in den Ferien geänderte Öffnungszeiten haben!