Deutsch B2 - BAMF - Intensivkurs
berufsbezogener Deutschkurs
für Beschäftigte.


Die berufsbezogene Sprachförderung - Basismodul B2 - richtet sich an Menschen mit Deutsch als Zweitsprache, die

  • Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1 (GER) aufweisen
  • ein Sprachniveau mind. B2-Niveau anstreben.
Das Sprachniveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) bildet die zweite Stufe der Sprachverwendung, aufbauend auf Niveau B1. Es ist in verschiedenen Berufsfeldern faktische oder gar gesetzliche Voraussetzung, um eine entsprechende Tätigkeit aufnehmen zu können. So werden beispielsweise für die Berufe wie Krankenschwester/-pfleger oder Altenpfleger/innen Deutschkenntnisse auf der Niveaustufe B2 verlangt.
Ziel des B2-Moduls ist, dass Teilnehmende innerhalb von 400 UE Kenntnisse und Kompetenzen in der deutschen Sprache erwerben, die dazu befähigen:
  • die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen sowie auch Fachdiskussionen im eigenen Spezialgebiet zu verstehen
  • sich so spontan und fließend verständigen zu können, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist
  • sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben zu können.
Die Sprachfertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben werden dabei gleichermaßen und integriert entwickelt.
Die sprachlich-kommunikativen und die weiteren berufsbezogenen Kompetenzen auf dem Niveau B2 werden in 400 UE anhand von Inhalten vermittelt, die für die Teilnehmenden für ihr weiteres Berufsleben von Relevanz sind, d.h. insbesondere anhand von Themen aus den Bereichen Kommunikation und Lernen am Arbeitsplatz, Arbeitssuche, Berufsorientierung, Aus- und Fortbildung sowie rechtliche Rahmenbedingungen.

Weitere Informationen zur berufsbezogenen Deutsch-Sprachförderung finden Sie auf den Internetseiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: www.bamf.de

Wer kann teilnehmen?

Dieser Kurs richtet sich an die berufstätigen Personen mit Migrationshintergrund und einem Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung. Für die Teilnahme an diesem Kurs benötig man eine Berechtigung vom BAMF. Die erforderlichen Anträge werden von der vhs gestellt. Aus diesem Grund bitte die Anmeldefrist beachten. (Anmeldeschluss 11.01.2019) Unterricht findet durchgehend statt auch in den gesetzlichen Ferien.

Preis:

Eigenleistung in Höhe von 2,07 Euro pro 1 UE / 207,- Euro pro 100 UE und insgesamt 828,- Euro ist in einem Betrag oder in vier Raten zu bezahlen. Nach erfolgreichem Abschluss kann bei BAMF ein Antrag auf 50%ge Erstattung gestellt werden.

Bei Fragen schreiben SIe uns bitte an: Fr.Gerlein E-Mail: Gerlein@vhs-kempten.de

Grundvoraussetzung für die Teilnahme an den Basismodulen ist, dass Sie zumindest das Sprachniveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) für Sprachen beherrschen.
Das Spezialmodul B2 endet mit einer Abschlussprüfung, die nach dem GER das Können und die Zuordnung zu der Niveaustufe B2 bestätigt.
Im Anschluss kann ein aufbauendes Modul B2-C1 (GER) besucht werden.
80 Tage, 12.02.2019, - 24.12.2019,
Dienstag, 17:30 - 21:45 Uhr, 30 Min. Pause
Samstag, 08:30 - 12:45 Uhr, 30 Min. Pause
80 Termin(e)
Gabriele Franz
SG0I010R
vhs Kempten, Bodmanstraße 2, 87435 Kempten (Allgäu), Raum 102, I. Stock

Weitere Veranstaltungen von Gabriele Franz