Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Friedrich Hölderlin
lesen und verstehen


Friedrich Hölderlin (1770-1843) gilt als einer der sprachmächtigsten Dichter, dessen Werk einzigartig zwischen Klassik und Romantik steht. Der Kurs befasst sich in bildbetonter Zeit mit seiner Kunst der sprachlichen Verdichtung. An ausgesuchten Gedichten nähern wir uns der Schönheit und dem Verständnis seiner Sprache an. Interessierten wird durch Erfahrungen des Kursleiters als Theaterwissenschaftler und Regisseur das laute Lesen und Vortragen von Gedichten ermöglicht.
 
Wer möchte, soll Gelegenheit bekommen, die Musikalität seiner Gedichte zu erarbeiten, denn der Sinn jeder Lyrik liegt im gesprochenen Wort. Dazu ist ein tiefes Verständnis von Hölderlins Leben und Werk hilfreich. Sein enthusiastischer Aufbruch zu Naturverbundenheit und Selbstbestimmung wird im Zusammenhang der Französischen Revolution und der Geburt des deutschen Idealismus beleuchtet werden. Besonderer Fokus liegt auf seiner einzigen Tragödie „Der Tod des Empedokles“.
Ziel des Kurses ist die Vorbereitung auf einen Besuch des Theaterstücks.

6 Abende, 21.10.2021 - 02.12.2021
Donnerstag, 18:00 - 19:30 Uhr,
6 Termin(e)
Harald Holstein, Theaterwissenschaftler und Regisseur
L5331W
Realschule an der Salzstraße, 87435 Kempten (Allgäu), Zimmer W247, II. Stock, Zugang von der Eberhardstraße, (Glastür rechts neben dem Eisentor)
Preis:
90,90

Belegung: 
 (Plätze frei)
Bitte beachten Sie:
Für begonnene Veranstaltungen
ist nur noch eine telefonische Anmeldung
möglich (Tel. 0831 704965-0).