Kulturreise - Hamburg - Staatsoper und Elbphilharmonie

mit IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH
Anmeldung wegen Kartenkontingenten erbeten bis 15.02.2019!
Nach diesem Termin ist der Rücktritt nicht mehr möglich.
Eine Reiserücktrittversicherung kann über IBK abgeschlossen werden.

Leistungen:
• vhs-Reisebegleitung
• 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet  im ****-Hotel H4
  in Hamburg-Bergedorf im DZ mit Bad o. Dusche/ WC,
  zzgl. EZ-Zuschlag 80,- €
• 2 Abendessen (exkl. Getränke)
• 2 x Tourismusabgabe
• Hin- und Rückfahrt im Reisebus
• 2 Stadtführungen in Hamburg   
• 1 Karte Staatsoper (3. Preisgruppe)
• 1 Konzertkarte Elbphilharmonie (2. Preisgruppe) im großen Saal
• IBK-Skript zu Klassizismus, Romantik und Historismus.
 
1. Tag: Anreise nach Hamburg  -  Am Abend Beethovens "Fidelio" in der Staatsoper - Abendessen und Übernachtung in Hamburg

2. Tag: Hamburg maritim: Altstadt-Inseln, historische Speicherstadt und neue Hafencity - Kontorhausviertel - Elbphilharmonie am Abend
Am Vormittag lernen Sie ein besonders reizvolles Stück der Hamburger Altstadt kennen, die sich  -wie Venedig-  auf mehreren Inseln befindet, durch zahlreiche Brücken verbunden wird und Hamburg den Ruf des „Venedig des Nordens“ einbrachte. Auf dem Pro-gramm stehen u.a. die Cremon-Insel mit ihren historischen Speichern und die Deichstraße, die Alt-Hamburg besonders eindrucksvoll widerspiegelt. Genau gegenüber liegt Hamburgs Speicherstadt. Sie  zeigt sich als die riesige Backstein-Handelsstadt mit patina-grünen Türmchen in neugotischer Marnier.  In unmittelbarer Nachbarschaft  -als städtebauliche Ergänzung- besuchen Sie die neu entstehende Hafencity mit der spektakulären Elbphilharmonie. Den Schlusspunkt setzt das Gebiet zwischen Speicherstadt und historischem Kontorhausviertel. Chilehaus und Sprinkenhof sind die prominentesten Beispiele der Hamburger Kontorhäuser.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Nach dem Abendessen steht ein Besuch in der neuen Elbphilharmonie (Großer Saal) gem. Spielplan auf dem Programm. Übernachtung in Hamburg-Bergedorf.
 
3. Tag: Lotsensiedlung Övelgönne - Historisches Altona und seine Gegensätze, vom noblen Klassizismus bis zum Fischmarkt
Heute lernen Sie ein weiteres besonders reizvolles Stück Hamburg kennen, die idyllische Lotsensiedlung Övelgönne, direkt an der Elbe gelegen. Sie liegt zauberhaft versteckt am Elbsteilufer und ist für Autos tabu. Von hier aus geht es durch Altona mit der klassizistischen Prachtstraße „Palmaille“, einem Musterbeispiel des nordischen Klassizismus, das der Kopenhagener Architekt Christian Frederik Hansen um 1800 für Begüterte anlegte. Den Schlusspunkt setzt die elegante Elbchaussee mit ihren klassizistischen Landsitzen und wundervollem Elbblick. Nach der Mittagspause treten sie von hier aus die Heimreise an.

Staatsoper Hamburg - Fidelio - Ludwig van Beethoven, 14.04.2019 um 19:00 - 21:40 Uhr:
Florestan sitzt zu Unrecht im Gefängnis, er hat „für Wahrheit gestritten“. Der Gouverneur der Staatsgefängnisse Pizarro ist dafür verantwortlich und muss Florestan verschwinden lassen, um nicht belangt zu werden. Dessen Frau Leonore lässt sich inkognito im Gefängnis anstellen und kann ihren Mann befreien. Nur: Welche Freiheit ist gemeint? Was passiert nach Erlangung der Freiheit? Das sind Fragen, die Beethovens Oper stellt und offenlässt. Die Aufführungsgeschichte des „Fidelio“ durch alle politischen Systeme Deutschlands hindurch, lässt die Oper selbst zu einem Archiv werden. An ihr kondensiert deutsche Geschichte, denn sie stellt schmerzhaft die Frage, was der deutsche Traum / Albtraum heute sein kann. Florestan – ein republikanischer Jesus, der für uns gefangen war und befreit wurde, Leonore – ein neuer Typ Frau, die politische Verantwortung zu tragen imstande ist.
Inszenierung: Georges Delnon
Bühne: Kaspar Zwimpfer
Kostüme: Lydia Kirchleitner
Licht: Michael Bauer
Dramaturgie: Klaus-­Peter Kehr, Johannes Blum
Besetzung:
Musikalische Leitung - Kent Nagano
Chor - Eberhard Friedrich
Don Fernando - Kartal Karagedik
Don Pizarro - Jochen Schmeckenbecher
Florestan - Eric Cutler
Leonore - Simone Schneider
Rocco - Wilhelm Schwinghammer
Marzelline - Katharina Konradi
Jaquino - Ziad Nehme

Elbphilharmonie, 15.04.2019 um 20:00 Uhr:
8. Philharmonisches Konzert Dirigent - Kent Nagano
Pierre Boulez - Rituel / In memoriam Bruno Maderna
Wolfgang Amadeus Mozart - Große Messe c-Moll KV 427.
Besetzung: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
ChorWerk Ruhr
Lydia Teuscher - Sopran
Marie-Sophie Pollak - Sopran
Sebastian Kohlhepp - Tenor
Dominik Köninger - Bass.

3 Tage, 14.04.2019, - 16.04.2019,
Sonntag, 14.04.2019, 06:00 - 21:30 Uhr
Montag, 15.04.2019, 06:00 - 21:30 Uhr
Dienstag, 16.04.2019, 06:00 - 21:30 Uhr
3 Termin(e)
Peter Roth
R0015P
Treffpunkt: Hauptbahnhofshalle Kempten
Preis pro Person im DZ:
885,00
zzgl. Einzelzimmerzuschlag 80,00 €.

 
  1. Volkshochschule Kempten

    Bodmanstraße 2
    87435 Kempten (Allgäu)

    Tel.: 0831 7049650
    Fax: 0831 70496510
    info@vhs-kempten.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  2. Unsere Öffnungszeiten:
    Sie erreichen uns:
    • Montag und Mittwoch (durchgehend) von 08.30 Uhr bis 16.00 Uhr
    • Dienstag*, Donnerstag, Freitag von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr.
      * (am Dienstag ist die Beratung für Deutsch-Sprachkurse und Alphabetisierung geschlossen)
    Bitte beachten Sie, dass wir in den Ferien geänderte Öffnungszeiten haben!